Lipolyse mit 3D-Lipomed® – Fett weg ohne OP in München

Was ist 3D-Lipomed®?

Das 3D-Lipomed Gerät ist ein 4-in-1-Gerät welches zur Fettreduktion und zur Hautstraffung eingesetzt wird. Je nach Areal wählen wir zwischen 2 unterschiedlichen Behandlungsprotokollen. Bei kleinen, ‚abziehbaren’ Fettdepots wie beispielsweise ein kleines Bauchröllchen oder ein Doppelkinn empfehlen wir die Anwendung der Kryolipolyse. Bei flächigen Arealen und Unebenheiten der Haut wie einer leichten beginnenden Cellulite oder leichten Reiterhosen empfehlen wir die 3er Kombination aus Kavitation, Radiofrequenz und Dermologie. Bei allen Protokollen wird in einem Beratunsgespräch zunächst das zu behandelnde Areal festgelegt und die entsprechende ideale Methode ausgewählt. Bei der Kombi-Lipomed Behandlung wird immer zuerst die Kavitation, dann die Radiofrequenz und zuletzt die Dermologie angewendet. Dies geschieht in einer Sitzung und dauert pro Areal (z.b. Reiterhosen) eine Stunde. Diese Behandlungsroutine sollte zwischen 5 und 10 Mal (in wöchentlichen Abständen) erfolgen bis das Ergebnis zur vollsten Zufriedenheit erreicht ist.

Anders ist dies bei der Kryolipolyse. Diese Behandlung wird pro Areal nur einmal durchgeführt (dauer 60 min) und darf frühestens nach 6 Monaten im gleichen Areal wiederholt werden.

Der Unterschied von Fettabsaugung und Lipolyse.

Die Fettabsaugung ist ein invasiver/ operativer Eingriff. Er wird zumeist unter einer lokalen Betäubung durchgeführt. Zum Beispiel wird mit Hilfe des VASER das Fett im betroffenen Areal zuerst leicht verflüssigt und dann mit einer sehr dünnen Sonde herausgesaugt. Danach muss für mindestens 4 Wochen ein Mieder getragen werden. Die Liposuktion wird am Areal ein mal durchgeführt und die Ergebnisse sind sofort sichtbar.

Empfohlen wird die Liposuktion bei einer Adipositas, einer echten Cellulite oder dem Wunsch einen definierten optischen Muskelverlauf sichtbar zu machen. (Vaser Hi-Def)

Die Lipolyse mit dem 3D-Lipomed ist für alle geeignet die einen invasiven Eingriff zur Fettreduktion nicht möchten. Zum Anderen ist 3D-Lipomed für Patienten gedacht, die kleine Fettareale behandeln möchten. Der wichtigste Ansatz des Gerätes liegt jedoch in der Behandlung zur Straffung des Bindegewebes, das oft mit einer echten Cellulite gleichgesetzt wird. Das 3D-Lipomed arbeitet unter der kombinierten Verwendung der besten Methoden im Glättungs -und Straffungsbereich, ist nicht kosmetisch, sondern hat eine nachhaltige Wirkung auf Ihr Binde -und Fettgewebe. Hier wird Fett bearbeitet und gelockert und über die Zeit von der Lymphe abtransportiert.

Ergebnisse sind bereits nach der ersten Sitzung sichtbar aber nicht nachhaltig verfügbar. Daher sind mindestens 6 Behandlungen notwendig.

Kombinationsbehandlung

Die 3er Kombination aus Kavitation, Radiofrequenz und Dermologie (Lipomassage) ist in Grossbritannien bereits ein etablierter Geheimtipp und wird dort erfolgreich zur Behandlung kleiner lokalisierter Fettdepots (Reiterhosen, Bauch, Po)  und einer optischen Cellulite eingesetzt.

Viele Patienten kommen mit der Selbstbeschreibung einer ausgeprägten Cellulite, welche jedoch streng genommen keine echte Cellulite ist. Bei einer echten medizinisch diagnostizierten Cellulite handelt es sich um eine tiefe, stark dellenförmige Orangenhaut mit deutlichen fibrotischen Einziehungen. Diese Form lässt sich nur operativ beheben (VASER smooth).

Bei einer leichten optischen Cellulite, welche im Grunde eine Bindegewegsschwäche und Erschlaffung der elastischen Fasern darstellt, kann das 3D-Lipomed Verfahren großartige Erfolge erzielen. In einer Sitzung wird das entsprechende Areal zunächst immer mit der Kavitation behandelt. So werden tiefergelegene Fettzellen zerstört und die Durchblutung erhöht. Im Anschluß folgt im selben Areal sofort die Radiofrequenzbehandlung. Dadurch wird das Gewebe gestrafft, die Kollagen- und Elastinneubildung angeregt und so nachhaltig verjüngt. Als dritter und letzter Schritt folgt nun die Lipomassage (Dermologie) welche die gelösten Fettzellen weiter auflockert, die Durchblutung anregt und den Heilprozess beschleunigt.

Insgesamt ist die Behandlung komplett schmerzfrei und bedarf keiner Ausfallzeit. Direkt im Anschluß ist nach jeder Sitzung eine deutliche Verbesserung des Gewebes und Umfangreduzierung sicht- und messbar.

Welches Verfahren für Ihr Wunschergebnis bzw. Ihre Problemzone am Besten geeignet ist und die schnellsten Erfolge erzielt, besprechen wir mit Ihnen in aller Ruhe bei einem ausführlichen Beratungs- und Planungstermin.

  • 3D-Lipomed 3er Kombi pro Sitzung
  • Großes Areal (4 Zonen) 320 Euro
  • Kleines Areal (2 Zonen) 180 Euro

Kavitation

Bei der Kavitation wird mittels Ultraschallwellen die Hülle der Fettzelle zerstört. Die geschädigten Fettzellen werden in Fettsäuren und Glycerin aufgespalten.Das Glycerin wird in den Blutkreislauf abgegeben und die freien Fettsäuren werden durch die Leber abgebaut. Die Kavitation dient also der Umfangreduzierung und zerstört das Fett. Im Anschluß wird das gleiche Areal mit der Radiofrequenz behandelt. In Einzelfällen kann auch eine solitäre Kavitationsbehandlung sinnvoll sein. Dies wird jedoch durch den Arzt festgelegt. Ein Ergebnis ist nach jeder Behandlungssitzung sichtbar.

Wir empfehlen je nach Ausgangszustand zwischen 5-10 Sitzungen mit einem Mindestabstand von 1 Woche zwischen den Sitzungen.

Dauer pro Areal ca 60 min.

  • Kavitation (nicht in 3er Kombi)30min. 150 Euro

Dermologie

Die Dermologie ist eine Vakuum-Rollen-Massage, die die Festigkeit des Bindegewebes verbessert, indem sie die Durchblutung steigert und den Körper beim Abfluss der Lymphe in den Lymphgefäßen unterstützt. Ähnlich einer Lymphdrainage. Dadurch wird das Erscheinungsbild des Gewebes und die Sauerstoffversorgung deutlich verbessert. Des weiteren fördert es die Entspannung und trägt zum Wohlbefinden bei. In der 3er Kombination bildet die Dermologie immer den dritten und letzten Schritt einer Behandlung.

  • Dermologie (nicht in 3er Kombi)30min. 150 Euro

Radiofrequenz

Die Radiofrequenz dient zur Hautstraffung. Das Gewebe wird sozusagen in der Tiefe erhitzt. Durch den hochfrequenten elektrischen Strom können die tieferen Hautschichten gezielt erwärmt werden. Bei einer Temperatur ab 40°C werden die Fibroblasten aktiviert und stimuliert. Fibroblasten sind Bindegewebszellen, die für die Kollagen- und Elastinproduktion verantwortlich sind. Somit wird die Elastin- und Kollagenneubildung angeregt. Zusätzlich ziehen sich die kollagenen Fasern zusammen (Shrinking Effect) und ein sofortiger Straffungseffekt wird sichtbar. Radiofrequenz kann in fast allen Regionen angewendet werde. Im Halsbereich zur Hautstraffung, im Gesicht, Dekolleté, Oberarme, Beine, Bauch-wo immer ein Straffungseffekt gewünscht ist.

In der Regel empfehlen wir zwischen 5-12 Sitzungen je nach Ausgangszustand. Die Behandlung kann in 1 wöchigen Abständen erfolgen.

  • Gesicht /Hals 150 Euro(30 min)

Kryolipolyse

Die Kryolipolyse findet ihre Anwendung bei kleineren Fettdepots, welche sich gut greifen lassen (Röllchen). Dabei werden die Fettzellen im Zielgebiet eingefroren. Ca 20%- 40% der im behandelten Bereich befindlichen Fettzellen werden dauerhaft zerstört und werden über das Lymphsystem abtransportiert. Die Fettzelle gefriert ab ca 1°C. Bei der Kryolipolyse wird mittels Vakuum der zu behandelnde Bereich an das Handstück gesaugt und „eingefroren“.  Das Ergebnis ist nach ca. 4 Wochen bereits sichtbar und das Endergebnis nach ca. 3 Monaten. Dies liegt daran, dass die Fettschicht erst allmählich dünner wird und die zerstörten Fettzellen durch den normalen Stoffwechsel abgebaut werden. Dies dauert einige Zeit.

Direkt nach der Behandlung kann eine leichte Rötung, Schwellung oder ein leichter Druckschmerz ähnlich eines Muskelkaters auftreten. Die Symptome vergehen nach 1- 2 Tagen und es besteht kein Grund zur Sorge.

  • 1 Areal (z.Bsp. Doppelkinn) 398 Euro
  • 2 Areale 698 Euro
  • 3 Areale 898 Euro
  • 4 Areale 998 Euro